Gedenkspaziergang „Stolpersteine“

Am 23.05.2024 unternahmen die 4C und 4D Klasse einen Gedenkspaziergang zu ausgewählten Stolpersteinen in der Landeshauptstadt Graz. Die Stolpersteine mit einer Messing-Oberseite sind im Boden vor der letzten freiwilligen Wohnung- und Wirkungsstätte von Menschen eingelassen, die im Nationalsozialismus vertrieben, ermordet, deportiert oder enteignet wurden. Auf den Steinen kann man die Lebensdaten und das Schicksal der Personen lesen. Das Projekt stammt vom Kölner Künstler Gunter Demnig und wurde bereits in zahlreichen europäischen Städten umgesetzt.

Beim Gedenkspaziergang in Graz suchten wir rund 15 Stolpersteine auf und setzten uns mit der Lebensgeschichte und dem Schicksal der einzelnen Menschen auseinander. Dabei wurden die verschiedenen Opfergruppen präzise herausgearbeitet. Die Annäherung über die individuellen Biografien bietet einen interessanten und pädagogisch wertvollen Ansatz, der das Leben und die einzelnen Schicksale der Menschen in der NS-Diktatur in den Vordergrund stellt. Mit dem Gedenkspaziergang konnten die Schüler:innen in das weite und spannende Feld der Erinnerungs- und Gedenkkultur eintauchen.